Pflege - Reparatur

Druckknopffüller - Lagerung mit oder ohne Tintensack ?

Sollte man Druckknopffüller mit Sack (d.h. er wäre sofort schreibbereit) oder ohne Sack lagern? Ist der nachträgliche Einbau eines Sackes kompliziert?

Die Lagerung mit Gummi-Sack sollte kein Problem sein, solange der neue Tintensack nicht mit Tinte befüllt wird. Nichts ist ungeeigneter für alte Schreibgeräte, als Tinte. Nach dem Probeschreiben auf jeden Fall wieder mit Wasser spülen.

Jedoch sollte man beachten, dass auch die Weichmacher im Gummischlauch zu unschönen Verfärbungen führen können.

FAZIT: Auf der sicheren Seite ist man, wenn der Schlauch komplett entfernt wurde.

Der Einbau eines Gummi-Sackes ist normalerweise kein Problem. Wichtiger ist, das die Federspange in einem Top Zustand ist. Meist sind diese stark oxidiert und werden dann wieder verbaut. Dieses führt dann zu Verfärbungen des Zelluloids.

Man sollte also sein Augenmerk auf eine neue Federspange und einen neuen Tintensack legen. Wenn der Tintensack nicht von dem Verkäufer verbaut wird (d.h. der Füllhalter ist nicht schreibbereit, da der alte Tintensack entfernt wurde) sollte das Griffstück auch nicht wieder mit dem Schaft verklebt werden.

(Artikel eingestellt vom Admin)