Pflege - Reparatur

Reinigung von Füllhaltern bei wasserfester Tinte


Grundsätzlich sollten Füllhalter (die mit wasserfester Tinte befüllt werden) alle 8 - 14 Tage gereinigt werden, falls man sie nicht jeden Tag im Gebrauch hat. Falls trotzdem einmal die Tinte eingetrocknet ist, gibt es folgende Möglichkeit zur Reinigung:

1. - ca. 6 Tage ins Wasserbad legen (leichte Seifenlauge ist auch OK).

2. - danach sollten sich kleine Stücke der eingetrockneten Tinte lösen.

3. - dann den Füllhalter (bzw. nur das Aggregat) in ein Ultraschallbad legen (da muss natürlich Wasser drin sein ).

- bei Patronenfüllhaltern kann man durch das Federaggregat auch Tonkopfspray (gibt´s im Audio-Handel) sprühen, dann löst sich auch gut die eingetrocknete wasserfeste Tinte.


Aber Achtung:

- Celluloid-, Ebonit- und Hartgummi-Füllhalter sollten nichts ins Ultraschall (das Pelikan- und Montblanc - Füllhaltermaterial dürfte aber relativ unempfindlich sein).
- sollten Vergoldungen an Clip oder Feder schon (vorher) angegriffen sein, können sich diese Beschichtungen im Ultraschall weiter lösen.

- verschmutzte Goldfedern kann man auch mit einem feuchten Silberputztuch reinigen (feucht deshalb, dass es nicht so kratzt).

- falls alles nicht hilft, sollte der Füllhalter zu einem Schreibgeräte-Reparateur eingeschickt werden, der ihn dann zerlegt und reinigt